Mission

Als christliche Gemeinde ist es uns wichtig, die gute Botschaft von Jesus Christus und seiner Rettung der Menschen weiterzusagen. Denn die Bibel fordert auf, das Wort Gottes zu predigen: „" Der Glaube kommt aus dem Hören der Botschaft; und diese gründet sich auf das, was Christus gesagt hat." (Römerbrief, Kapitel 10, Vers 17) Deshalb unterstützen wir Missionare, die sich der Aufgabe widmen, Menschen in der ganzen Welt mit dem Wort Gottes zu erreichen.

Walter und Elisabeth Hasenfratz, Missionare in Italien

Sie sind im November 1978 nach Sizilien gezogen. Seither arbeiten sie dort in der Gemeindearbeit und in einem sozial-diakonischen Werk.

Ihr Steckbrief

Name: Walter u. Elisabeth Hasenfratz-Schranz

Kinder: 4 Töchter, 2 Söhne

Enkel: 3 Mädchen, 3 Buben

Wohnort: Nicosia, Sizilien

Hobby: Walter: Lesen, Schwimmen, Kochen, Elisabeth: Gärtnern, mit Kinder arbeiten

Arbeitsbereich: Walter ist in erster Linie im Dienst der evangelischen Gemeinde in Troina, als Pastor und Evangelist tätig, aber er hilft auch noch in der Gemeinde in Nicosia mit. Dazu kommt die sozial-diakonische Arbeit des „IL FARO“ in Nicosia und Enna, wo sozialgeschädigte Kinder und Jugendliche aus Sizilien, aber auch minderjährige Flüchtlinge aufgenommen werden, um ihnen psychisch, physisch und geistlich beizustehen. Walter steht den Kindern, Jugendlichen und Mitarbeitern im geistlichen Bereich zur Seite. Elisabeth ist Präsidentin des Werkes Il Faro und hilft ganz praktisch in vielen Bereichen (Erziehung, Kontakte mit Jugendämtern, Sozialdiensten, Eltern usw.) mit.

Walter und Elisabeth wollen auf praktische Art und Weise die Liebe Gottes leben, damit andere Personen auch eine lebendige Beziehung zu unserem Herrn Jesus Christus bekommen.

www.ilfaronicosia.org

 

Familie Baumgartner, Japan

Wir sind Christian und Therese Baumgartner mit Josua (2010), Yethro (2012) und Elia (2014). Seit November 2011 leben wir als Missionare der ÜMG (Überseeische Missionsgemeinschaft, http://omf.org/ch) im Norden von Japan, wo wir uns bis jetzt ganz auf das Lernen der Sprache und der Kultur Japans konzentriert haben. Nach über zwei Jahren Vollzeitsprachstudium in Sapporo sind wir im März 2014 nach Otaru gezogen, wo wir nun in einer Gemeinde unter der Leitung eines japanischen Predigers unser Verständnis für die japanische Gemeinde vertiefen und auch das gelernte Japanisch anwenden und festigen können. Wir planen 2016 für einen ersten Heimataufenthalt in die Schweiz zurückkehren. Danach planen wir im 2017 in die Arbeit als Hauseltern des zur Mission gehörenden Gästehauses in der Nähe von Tokyo (Ichikawa) einzusteigen. Dieses Einsatzgebiet entspricht unseren Interessen und Gaben, sowie auch den Tätigkeiten, die wir bereits in der Schweiz ausgeübt haben. Diese brachten uns unter anderem auch nach Unterseen, wo wir während 3 1/2 Jahren vis à vis der Freien Missionsgemeinde gewohnt haben, während wir im Credo Schloss Unspunnen in Wilderswil in der Administration und Kinderarbeit tätig waren.

www. baumgartner-kaegi.ch

 

Madeleine und Ernst Lehmann, Moundou, Tschad

Wir sind Missionare der MSD Frutigen (www.msd-online.ch ) und arbeiten im Süden des Tschads mit DIGUNA (die gute Nachricht für Afrika, www.diguna.de) zusammen.
Unser Anliegen:
Menschen mit Jesus Christus bekannt zu machen und Christen zu helfen, im Glauben zu wachsen.

Unsere Aufgaben:

  • Ernst setzt sich ein, dass christliche Radiostationen aufgebaut werden und möglichst störungsfrei laufen können. Er schult Tschader im technischen Bereich. Weiter hilft er mit, Solaranlagen zu installieren. Diese helfen den Radiostationen, unabhängig vom oft ausfallenden Stromnetz funktionieren zu können.
  • Madeleine unterrichtet Frauen in Französisch und setzt sich für die Alphabetisierung ein. Sie gibt Kindern die Gelegenheit, sich im Lesen zu verbessern. Sie hilft mit bei der Verbreitung des MSD-Bibelfernkurses im Süden des Landes.

 

Familie Cukic, Kroatien

 

AfA

www.agik.ch